Bambus Socken

Veröffentlicht am 22. März 2021 um 10:00

Warum Socken aus Bambus?

Bambus ist einer der am schnellsten nachwachsenden Rohstoffe (bis zu 1m pro 24h) und aus den Bambus-Zellen wird Bambus-Viskose hergestellt. Die Bambus-Viskose eignet sich hervorragend zur Herstellung von Bekleidung.

Bambus ist doch hart?

Richtig! Bambus ist an sich ein hartes Holz, doch die Viskose, aus denen unsere Socken hergestellt werden, ist wunderbar weich und sehr angenehm zu tragen. Unsere Bambus-Socken werden mit einem speziellen Piqué-Bund verarbeitet, dass die Socken sich gut an den Fuß anpassen, ohne unnötig das Bein abzuschnüren.

Schwitzt man in Bambussocken?

Natürlich wirst du auch schwitzen, wenn du Bambus-Socken trägst. Aber der Schweiß wird von den Bambusfasern aufgesaugt und somit hast du ein angenehmes trockenes Gefühl im Schuh. Wenn du zudem noch durchlässige Schuhe trägst, wird die Feuchtigkeit viel besser nach außen transportiert.
Wichtig dabei ist, dass die Bambus-Viskose kein guter Nährboden für Bakterien ist und daher werden die Bambus-Socken nicht unangenehm riechen.

Haben Bambus-Socken auch Nachteile?

Leider, gibt es nicht was nur Vorteile hat – somit haben auch Bambus-Socken leider einen Nachteil und das ist die Langlebigkeit.
Die Bambus-Viskose ist im Vergleich zu Baumwollsocken nicht so strapazierfähig, was sich auf die Haltbarkeit der Socken auswirkt.
Solltest du also Probleme mit Löchern in Baumwollsocken haben, dann sind Bambus-Socken für dich wohl eher nicht geeignet, da die Lebenszeit hier kürzer ist.

 


«   »